Krankenkasse

Krankenkassen Zulassung und Kosten

 

Krankenkassen Zulassung
Die Osteopathie ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Grundversicherung enthalten.

Die Zusatzversicherung “Komplementär-  / Alternativmedizin” praktisch aller Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten teilweise .

In jedem Fall ist aber anzuraten, vor Beginn einer osteopathischen Behandlung Kontakt zur jeweiligen Krankenkasse aufzunehmen und die Frage der Kostenbeteiligung zu klären.

Ich bin im Erfahrungsmedizinischen Register „EMR“ für die Methode „Osteopathie-Etiopathie“ und der Stiftung zur Anerkennung und Entwicklung der Alternativ- und Komplementärmedizin „ASCA“ registriert sowie auf der Therapeuten-Liste der Einzelkasse EGK.

Wichtig: Die Visana und Helsana Krankenkasse übernehmen keine Kosten von Osteopathen die nicht auf Ihrer Liste sind, dies schränkt Ihre Auswahl von Osteopathen zwar ein, ist aber im Moment gängig bei diesen beiden Kassen.

Kosten
Die Kosten richten sich nach Dauer der Behandlung.

Es wird nach Tarif 590 abgerechnet (pro 5min) Betrag für z.B 60min  Sfr 162.00